Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen
home

Hüpfspiele für den Pausenhof

Am 22. Juni 2022 wurden von Mitarbeitern des Bauhofes der Gemeinde Manching zwei Hüpfspiele auf dem Pflaster des Pausenhofes neu angebracht. Begeistert wurden diese sofort von den Kindern in der nächsten Pause angenommen. 

    

Alexandra Heindl

Reise in die Vergangenheit

Am 20.05.2022 unternahm die Klasse 4a  im Rahmen des HSU-Themas „Die Kelten in Manching“ eine Reise in die Vergangenheit: Sie besuchten das Kelten- und Römermuseum. 

Zuerst erklärte die Museumspädagogin Frau Limmer anschaulich an der Zeitleiste, wann die Kelten in Manching siedelten. An der großen Europakarte konnte die Klasse schon ihr Wissen über die Verbreitungsgebiete der Kelten zeigen. 

Anschließend betrachteten die Kinder das Modell mit einem Ausschnitt der Keltenstadt und erhielten wichtige Informationen über das Oppidum in Manching, den Aufbau der Straßen und das Aussehen der Häuser. 

Jetzt durften die Kinder aktiv werden. In arbeitsteiligen Kleingruppen erhielten sie Forscheraufträge, die sie im Museum selbst erkunden und danach vorstellen mussten. So erfuhr die gesamte Klasse beispielsweise etwas über das Handwerk der Kelten, die Kleidung, den Bau der Häuser, die Münzen und die Stadtmauer. Zwei Kinder durften sich sogar wie eine keltische Adlige und ein keltischer Krieger kleiden!

Nach den vielen Informationen durfte dann in einem Workshop ein eigenes Glücksbringer-Medaillon mit keltischen Symbolen geprägt werden. So haben nun alle Kinder ein individuelles Erinnerungsstück an diesen lehrreichen und unterhaltsamen Unterrichtstag. 

Herzlichen Dank an Frau Barbara Limmer für die Gestaltung dieses besonderen Museumsbesuchs!

Daniela Bauer

 

Unterrichtsgang an den Baggersee

Am 18.5.2022 unternahm meine Klasse, die 4a, einen Unterrichtsgang zum Minigolfen an den Baggersee in Ingolstadt.

Wir fuhren mit dem Bus zum Bildungshaus am Baggersee. Den Rest liefen wir, während der Vater eines Jungen aus meiner Klasse, ein Naturexperte, uns viele Dinge über die Natur und die Tiere erklärte. 

Eine Weile später machten wir Brotzeit und beobachteten ein Blesshuhn, das am Ufer des Sees nistete. 

Kurze Zeit danach gingen wir in das Minigolf-Gelände, teilten uns in Kleingruppen auf und begannen an den Bahnen zu spielen. 

Am Ende spendierte uns der Naturexperte ein Eis und besuchte noch mit uns den Wildpark am See. 

Der Tag war sehr lehrreich, spannend und lustig!

    

Laura Pradel, 4a

 

Der Bürgermeisterbesuch

Am Freitag, den 6.5.2022 besuchte die Klasse 4a den Bürgermeister von Manching, Herbert Nerb. 

Zuerst begrüßte der Klassensprecher den Bürgermeister. Dann ging die Klasse in den Sitzungssaal. Dort erzählte Herbert Nerb den Kindern viel von dem Manchinger und dem Pfaffenhofener Wappen und viele andere Dinge über die Gemeinde, z.B. über die Ämter im Rathaus. 

Danach stellte die 4a ihre Fragen, z.B. über die Wahlen in Manching, das Alter des Bürgermeisters, und wie lange Herbert Nerb schon Bürgermeister ist. Anschließend ging die Schulklasse ins Büro des Bürgermeisters. Nun bekam die 4a Süßigkeiten geschenkt. 

Zuletzt bedankte sich die Klassensprecherin beim Bürgermeister und verabschiedete sich im Namen der ganzen Klasse. 

Felix Sangl, 4a

 

Unterrichtsfahrt: Wiesenexkursion der 1. Klassen der Grundschule Manching Im Lindenkreuz

Die beiden ersten Klassen der Grundschule Manching im Lindenkreuz machten sich auf den Weg zum Jugendbildungshaus in Ingolstadt am Baggersee. Dort wurden sie von der Umweltpädagogin Frau Schwäricke schon erwartet. Mit im Gepäck hatten die Kinder gute Verpflegung und natürlich das Wichtigste: Perfektes Wetter.

Zu Beginn bekamen sie eine kurze Einweisung ins Gelände.

Im ersten Schwerpunkt sollten sie verschiedene Wiesenblumen kennenlernen und unterscheiden. In Gruppenarbeit versuchten die Schüler eine Wiesenpflanze erst zu erfühlen und dann in einem abgesteckten Wiesenabschnitt zu finden. Mit Hilfe von Büchern wurden diese dann bestimmt. 

Zur Auflockerung zwischendurch gab es ein Spiel und eine ausgiebige Pause durfte natürlich auch nicht fehlen.

Danach wurden nach einer tollen Einführung mit Wiesenkuscheltieren alle mit Becherlupen auf die Suche nach Wiesentieren geschickt. Schon nach kurzer Zeit war vor allem die Spinnensammlung sehr umfangreich.

In einer Aussprache wurden dann die Wiesentiere nochmals genauer betrachtet und Frau Schwäricke hatte zu einzelnen Tieren noch viele Interessantes zu berichten.

Am Ende hatten die Erstklässler einen ersten Eindruck von den neuen Lerninhalten zum Thema Wiese und bekamen zur Belohnung einen Wiesendetektivausweis.

 

A. Heindl

 

Die gute Seele verlässt die Schule

Am Freitag, den 6. Mai 2022, verabschiedeten sich die Schulleitung, das Lehrerkollegium und ihre beiden Nachfolger Herr Winkelmeier und Herr Bachmayr von Frau Bullmann nach ihrer langjährigen Tätigkeit als Hausmeisterin der Grund- und Mittelschule Manching.

Von 1988/89 bis zu Ihrem Ausscheiden im Schuljahr 2021/22 erlebte Frau Bullmann viele schöne, aber auch anstrengende Momente.

Zu Beginn Ihrer Tätigkeit war sie mit Ihrem Mann v. a. für die Grundschule zuständig, die damals noch eine eigenständige Schule mit Rektor, Konrektor und Sekretariat war. Nach der Zusammenlegung beider Schulhäuser war sie mit ihrem Mann nun für die Grund- und Mittelschule zuständig. Auch nach dem Ruhestand ihres Mannes vor 8 Jahren blieb sie der Schule treu.

In ihrer langjährigen Tätigkeit erlebte sie den Wechsel von Schulleitungen, Renovierungen, den Sporthallenneubau und nicht zuletzt die Generalsanierung der Grundschule. Bis zu Ihren letzten Tag erfüllte sie ihre Aufgaben mit Freude und war stets eine hilfsbereite Ansprechpartnerin.

Mit einem letzten Unkrautjäten, einem sehr persönlichen Gedicht durch Frau Springer und einer hölzernen Sonnenblume verabschiedete sie die Schulfamilie in den Ruhestand.

Wir wünschen Frau Bullmann einen schönen neuen Lebensabschnitt und möge ihr immer die Sonne(nblume) ins Gesicht scheinen. Vielen Dank für alles!!! 

   

A. Heindl

 

Schulbustraining

Zu den ersten Klassen der Grundschule Im Lindenkreuz kam Herr Zehentmeier von der Verkehrswacht zu Besuch und hatte ein interessantes Schulbustraining im Gepäck. Und damit die Inhalte nicht nur trocken besprochen werden, war natürlich auch ein Bus vor Ort. Los ging es mit dem richtigen Aufstellen der Schultaschen mit Abstand zur Bordsteinkante und dem richtigen Einsteigen. Neu war dabei für viele, dass man die Schultasche in der Hand tragen soll. Weiter wurde besprochen, wie man sich im Bus richtig hinsetzt und verhält. Spannend war zu erfahren, welches der gefährlichste Platz im Bus ist: hinten in der Mitte! Bei einem Bremsmanöver würde man durch den ganzen Bus nach vorne fliegen! Besonders interessant war auch, welche Möglichkeiten es für die Fahrgäste gibt, den Bus zu verlassen, falls der Busfahrer nicht mehr ansprechbar ist. Ganz zum Schluss durfte auch noch ein Schüler den Platz des Busfahrers einnehmen und den Mitschülern berichten, dass man die Kinder vor und hinter dem Bus nicht sehen kann. Das war sehr eindrucksvoll. 

  

B. Lohse-Rottmoser

Zu Besuch im Museum für konkrete Kunst

Die Klasse 1a der Grundschule Manching Im Lindenkreuz besuchte das Museum für konkrete Kunst in Ingolstadt. Dort bekamen wir von Dr. Silke Immenga eine interessante Führung zur Ausstellung Hängepartie. Kunst mit offenem Ende. Nach einer Einführung und Worterklärung, was eine Hängepartie ist, nämlich eine Pause bei einem Schachspiel, bei dem der Ausgang der Partie noch nicht gewiss ist, erklärte uns Dr. Immenga verschiedene Kunstwerke. Kunst kann nämlich aus einem scheinbar ausweglosen Zustand etwas Kreatives herstellen. Besonders beeindruckt waren die Kinder von einem Säge-Kunstwerk, bei der die Säge scheinbar ein Loch aus dem Boden schneidet. Aber auch eine Collage aus Schachbrettern aus aller Welt, Schachbrettboden, sowie eine Sammlung von Schach-Bauernfiguren rief Erstaunen hervor. Eine Künstlerin gestaltete aus Drahtseil einen Makrame-Wandbehang. Als letztes Kunstwerk betrachteten wir die Plastik Textilband (Wimpel, genäht). Im Anschluss daran gestalteten die Kinder im Atelier als Gemeinschaftsarbeit ebenfalls eine Wimpelkette, die wir mit in die Schule nehmen durften und nun den Flur schmückt. 

     

     

B. Lohse-Rottmoser

Ein unvergesslicher Tag auf dem Eis für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Manching Im Lindenkreuz

An der Grundschule Manching im Lindenkreuz war Mitte Februar die Aufregung und die Freude groß, als sich die zweiten bis vierten Klassen auf den Weg in die Saturn Arena Ingolstadt machten. Im Rahmen des Sportunterrichts konnten die Sportlerinnen und Sportler erste Eislauferfahrungen erwerben und vorhandene Eislauffähigkeiten schulen. 

Als besondere Überraschung begrüßte Xaver, das Maskottchen des ERC Ingolstadts, die Schülerinnen und Schüler und verbrachte anschließend die Zeit mit ihnen am Eis.

Der Tag im Eisstadion war für die Sportlerinnen und Sportler ein unvergessliches Erlebnis, das die Freude am Sport und der Bewegung geweckt hat. 

D. Pölzl

Mini-Marathon

Im kalten Dezember haben sich die ersten bis vierten Klassen der Grundschule Im Lindenkreuz im Sportunterricht trotz Sport mit Maske fit gemacht, um am Generali-Virtual Mini-Marathon teilzunehmen. Das Training fand je nach Witterung schon auch mal draußen statt! In der letzten Schulwoche vor den Ferien war es dann so weit: Jede Klasse ist mit ihrer Sportlehrkraft 2,195 km auf dem Sportplatz oder auf dem Feldweg gelaufen oder auch gegangen, je nach Kondition. Auf alle Fälle hat jeder sein Bestes gegeben! Als Anerkennung haben nun die Kinder zu ihrer großen Freude eine Medaille erhalten. Sie können stolz sein auf ihre Anstrengung und Leistung!

Auf dem Foto sind stellvertretend für alle Schüler die glücklichen Erstklässler mit den Medaillen zu sehen.

B. Lohse-Rottmoser

Sportschule KISS zu Besuch in der Grund- und Mittelschule Manching Im Lindenkreuz 

An der Grund- und Mittelschule Manching im Lindenkreuz war KISS (Kinder - Sport- Schule) zu Besuch und gestaltete für die Klassen der Jahrgangstufen 1 bis 6 jeweils eine Sportstunde. Dabei lag der Schwerpunkt auf Koordination und Kondition mit verschiedenen Übungen aus dem Ballsport, dem Turnen und der Leichtathletik. Die Freude am Spiel und der Bewegung ohne Leistungsdruck stand dabei im Vordergrund. Herr Müller und Herr Ellyson hatten eine tolle Bewegungsbaustelle für die Kinder aufgebaut. Das Highlight war natürlich der Kletterparcour. Während der Sporteinheit bewegten sich die Kinder selbständig an verschiedenen Stationen. Viele waren so begeistert, dass sie nun auch in Ihrer Freizeit weiter bei KISS teilnehmen. Ein herzliches Dankeschön an die Sportbeauftragte Frau Binder, die den Kontakt herstellte und die Organisation übernahm. Und ein ganz besonderer Dank an die Leitung der Sportschule KISS für ihr Engagement.

A. Heindl

Theaterbesuch der Grundschule Manching Im Lindenkreuz

Am 12. Januar 2022 – kurz nach den Weihnachtsferien – fuhren die 1. und fast alle 2. Klassen nach Ingolstadt ins Stadttheater. Er wurde das Stück „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ gespielt – nach dem bekannten Märchenfilm aus dem Fernsehen. Ganz außergewöhnlich ruhig und beschaulich ging es durch die Coronavorschriften im Theater zu. Eine Vorstellung fast für uns alleine. Für manche Kinder war dies ihr erster Theaterbesuch und natürlich waren sie aufgeregt. Auch in diesem Jahr zeigte sich die schauspielerische Leistung des Ingolstädter Ensembles: Es wurde getanzt, gesungen – mit Unterstützung von Livemusik an drei Klavieren – und viel gelacht. Besonders die Brautschau fanden die Kinder lustig. Ein sehr taffes Aschenbrödel glänzte in dem Stück, das den Prinzen locker in die Tasche gesteckt hat. Ein tolles Bühnenbild ließ die Kinder staunen. Am Ende waren wir uns einig: Das war ein sehr schöner Jahresbeginn. An dieser Stelle gilt auch der Dank dem Elternbeirat, der diesen Besuch mit der Ãœbernahme der Buskosten wieder großzügig unterstütze.

A. Heindl

Patenaktion vor Weihnachten

Nach dem Vorlesetag im November gab es vor Weihnachten mit den Paten noch zwei kleine gemeinsame Projekte. In der 1. Klasse wurden die Jahreszeiten und ihre Besonderheiten im Unterricht behandelt.  Gemeinsam mit den Paten aus der 4. Klasse gestalteten die Kinder dann zwei Klassenkalender für das Jahr 2022. Diese wurden mit individuellen Bildern liebevoll gestaltet. So entstanden für das Klassenzimmer der 1. und der 4. Klasse je ein gemeinsamer Kalender.

Kurz vor Weihnachten wurden aus alten Buchseiten noch Weihnachtskarten gestaltet. Die Großen halfen den Kleinen beim Basteln und Beschriften. 

Bei diesen beiden Aktionen merkte man deutlich, welche Freude es den Kindern bereitet, mit anderen zusammenzuarbeiten und ihnen auch hilfreich zur Seite zu stehen. 

  

  

A. Heindl

 

Weihnachtsaktion der Grund- und Mittelschule Manching "Im Lindenkreuz"

In diesem Jahr beteiligte sich die Grund- und Mittelschule Manching im Lindenkreuz auch wieder an der Weihnachtsaktion der Manchinger Tafel. Lebensmittel und Hygieneartikel des täglichen Bedarfs wurden in der Schule gesammelt. Am 7. Dezember holten die fleißigen Helfern der Manchinger Tafel die zahlreichen Spenden ab. Die Schulfamilie bedankt sich ganz herzlich bei allen, die diese Aktion unterstützen und wünscht ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr allen Manchinger Bürgerinnen und Bürgern.

A. Heindl

 

Nikolo bum bum, der Nikolo geht um

Nikolaus und Knecht Ruprecht zu Besuch in der Grund- und Mittelschule „Im Lindenkreuz“

Bereits im Vorfeld des Nikolaustags hatten die Elternbeiräte der Grund- und Mittelschule ganze Arbeit geleistet. In der Grundschule stellte der Elternbeirat Schokonikoläuse zur Verfügung, die von den Lehrerinnen liebevoll in Sackerl verpackt wurden. Die Elternbeiräte der Mittelschule schritten unter der Regie ihrer Vorsitzenden, Frau Warga, gleich selbst zur Tat und füllten in mühevoller Kleinarbeit Tütchen für jede einzelne Schülerin und jeden einzelnen Schüler mit allerlei Leckereien. Neben Süßigkeiten und Nüssen gab es auch Mandarinen, die vom Edeka Schuhböck kostenlos zur Verfügung gestellt worden waren. So konnten die Kinder und Jugendlichen vom schuleigenen Nikolaus beschenkt werden. Knecht Ruprecht begleitete den Nikolaus zwar, musste aber zum Glück nicht einschreiten, da sich herausstellte, dass alle das ganze Jahr über artig gewesen waren. Zum Dank brachten einige Klassen dem Niklaus Gedichte und Lieder dar. So war der Nikolaustag ein besonderer Vormittag in der Grund- und Mittelschule und wird den Schülerinnen und Schülern sicher noch lange in Erinnerung bleiben.

   

M. Kürzinger

 

Vorlesetag 2021

Am Freitag, den 19. November, beteiligte sich die Grundschule "Im Lindenkreuz" am bundesweiten Vorlesetag. Das Motto des diesjährigen Vorlesetages lautete: Freundschaft und Zusammenhalt. An diesem Tag besuchten Schülereltern – natürlich unter Beachtung der Coronaauflagen – die Grundschule "Im Lindenkreuz". Mit im Gepäck hatten sie verschiedenste Geschichten. Besonders stolz und aufgeregt waren die Kinder der ersten Klassen. Diese durften ihren Paten der 4. Klasse ein kleines Buch schon selbst vorlesen – und anschließend wurde ihnen von ihren großen Paten aus mitgebrachten Büchern vorgelesen. Dies war ein schöner Tag und es zeigte wieder einmal deutlich, dass Freundschaft und Zusammenhalt auch in dieser beschwerlichen Coronazeit im kleinen schulischen Rahmen durchaus einen wichtigen Stellenwert hat.

  

A. Heindl

 

Ethikunterricht im Herbst

Die Ethikgruppe der 1. Klasse beschäftigte sich in den letzten Stunden mit den Naturerscheinungen: Wir können die verschiedenen Jahreszeiten sehen und spüren.

Dabei stellten die Schüler fest, dass der Herbst nicht grau, sondern sehr farbenfroh ist. Wir betrachteten etwas genauer die Kastanie und ihre Früchte. Dabei erkannten die Schüler, dass alles Leben einen Anfang und ein Ende hat und die Natur ein ewiger Kreislauf ist. Im Anschluss daran sammelten die Kinder Herbstfrüchte und gestalteten zwei Mandalas aus Herbstfrüchten.

  

A. Heindl

 

Die besten Radlfahrer

Großen Erfolg konnten Dominik Fiedler und Maximilian Achatz aus der Klasse 4a bei der Fahrradprüfung verbuchen. Die beiden hatten sowohl in der theoretischen als auch in der praktischen Fahrradprüfung 0 Fehlerpunkte und erhielten als Belohnung diesen Pokal. Wir gratulieren und sind stolz auf die tolle Leistung unserer Klassenkameraden. Aber auch der Rest der Klasse kann sich auf die Schulter klopfen: Alle haben bestanden!

Klasse 4a

                        

 

Land Art an der Grundschule „Im Lindenkreuz“

Im Rahmen des Patenprojekts an der Grundschule „Im Lindenkreuz“ veranstalteten die Klassen 1a und 4a am Freitag, den 15.10.2021, miteinander einen künstlerischen Vormittag. In einer kurzen Einführung wurde den Kindern dabei der Begriff der Land Art erklärt und durch ein paar Beispiele in einer kurzen Power Point Präsentation verdeutlicht. Anschließend wurde die genaue Vorgehensweise erläutert. Danach ging es mit den vorher mitgebrachten Naturmaterialien nach draußen in den Pausenhof. Dort legten die Erstklässler zusammen mit ihren Paten eigene kleine Land Art – Kunstwerke. So entstanden aus Blättern, Blüten, Steinen, Kastanien, Stöckchen, Beeren, etc. fantasievoll gestaltete Tiere oder Formen. Um diese in Erinnerung zu behalten, wurden die Kunstwerke der Kinder von Frau Lohse-Rottmoser und Frau Bauer dann noch für das Ich-Heft oder die Klassenzimmergestaltung fotografiert. 

D. Bauer und B. Lohse-Rottmoser

 

Besuch der Kläranlage
Weiterlesen
Bewegtes Vorlesen an der Grundschule Manching „Im Lindenkreuz“
Weiterlesen
Besuch beim Bürgermeister
Weiterlesen
Jugendverkehrsschule
Weiterlesen
Wahlfach Mädchenfußball
Weiterlesen
Experimentierkästen für Zukunftsflieger
Weiterlesen
Musikalische Aufführung der 4. Klassen (Juli2018)
Weiterlesen
Ausflug ins Museum für Konkrete Kunst
Weiterlesen
Schulkinowochen
Weiterlesen
Eltern stellen ihren Beruf vor
Weiterlesen
Träume- Albträume
Weiterlesen
Ehrung der schulbesten Sportlerinnen und Sportler
Weiterlesen
Die Wiese und ihre Bewohner
Weiterlesen
Antolin- eine erfolgreiche Teilnahme
Weiterlesen
Kleine Tiere und kleine Versuche
Weiterlesen
Schülerkonzert am Aktionstag Musik
Weiterlesen
Die Klasse 1a züchtet Schmetterlinge
Weiterlesen
Schüler vertritt würdig die Grundschule im Lindenkreuz beim Landesentscheid "Schüler experimentieren"
Weiterlesen
Gemeinsam Sport ist doppelt schön
Weiterlesen
Aufgepasst mit Adacus
Weiterlesen
Die Geschichte vom kleinen Quadrat
Weiterlesen
Schon fast Tradition: Osterbrunch
Weiterlesen
Noch mehr Preisträger an unserer Grundschule
Weiterlesen
Die musizierenden Wachtmeister (Mrz2018)
Weiterlesen
Spaß im Schnee
Weiterlesen
Johannes Pabst, Klasse 4b, gewinnt bei "Schüler experimentieren"
Weiterlesen
Helau- Fasching in der Grundschule am 9.Februar
Weiterlesen
Klein und groß wachsen zusammen
Weiterlesen
Natur erleben
Weiterlesen
Theaterbesuch der Grundschule
Weiterlesen
Patenaktionen der ersten und vierten Klasse
Weiterlesen
101 Kunstwerke für das Seniorenheim Phönix
Weiterlesen
Erster Schnee!
Weiterlesen
Bayerischer Rundfunk zu Besuch in der Klasse 4a
Weiterlesen
Ein Feuerwehrauto auf dem Schulhof
Weiterlesen
Besuch der Bibliothek Manching am bundesweiten Tag des Vorlesens
Weiterlesen
Monatsmottos an der Grundschule im LIndenkreuz
Weiterlesen
Aktion Toter Winkel
Weiterlesen